logo2.png

Was ist Coaching überhaupt?

Der Begriff Coaching stammt aus dem Englischen "to coach" (betreuen, trainieren) und bezeichnet eine Vielzahl von Trainings- und Beratungskonzepten zur Entwicklung und Umsetzung persönlicher oder beruflicher Ziele und der dazu notwendigen Kompetenzen. Ein Coach ist kein Therapeut oder Psychologe, auch wenn Elemente der Psychologie natürlich oft auch eine Rolle spielen. Die Aufgabe von Coaching ist es, Klienten zu unterstützen, berufliche und persönliche Ziele zu finden und/oder zu erreichen. Im Einzel- oder Teamcoaching arbeitet man zeitlich begrenzt, begleitet durch einen Coach, an Fragestellungen, die den privaten und/oder beruflichen Bereich betreffen.
Coaching findet in zahlreichen Arbeitsfeldern statt und ist nicht nur auf den Wirtschaftsbereich beschränkt. Im Rahmen des Coachings wird der Klient ermutigt, seine Probleme selbst zu lösen – der Coach wird ihm diese Arbeit nicht abnehmen.

Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, dass man oft Coaching-Beratung-Training nicht so sehr trennen kann, und auch nicht muss! Ebenso variieren die eingesetzten Methoden und Interventionen, je nach Anlass, je nach Persönlichkeit.
Wichtig bei meiner Arbeit ist die Zielerreichung und der Nutzen für Sie! 

Zuletzt aktualisiert am 26.10.2014 von Andrea Küsters.

Zurück